Ausbildung

Wer sich von unserer Homepage angesprochen fühlt und Können und Praxis im Skialpinismus gesammelt hat, ist eingeladen zu erwägen, eine Ausbildung als SkitourentrainerIn zu machen. Wir brauchen Verstärkung im TrainerInnenteam. Mit diesem Angebot richten wir uns besonders an Frauen. Neben den skialpinistischen Fähigkeiten sehen wir Erfahrungen mit Gruppen als wertvoll an. Bitte meldet euch bei uns. Nach der Abklärung, ob die Grundvoraussetzungen stimmen, bieten wir dir an, zur Vorbereitung auf die Prüfung als HospitantIn mitzugehen. D.h., du hast dann nicht die Hauptverantwortung, aber übernimmst partiell und bei Bedarf Führungsaufgaben. Wir werden dir volle Hilfestellung geben und dir nur Aufgaben übertragen, denen du dich gewachsen fühlst. 

Ebenso freuen wir uns über bereits ausgebildete Skitourentrainer oder -Fachübungsleiter (durchaus auch aus anderen Verbänden), denen das Profil der Gruppe gefällt und deswegen gerne mal bei uns "reinschnuppern" wollen.

Themen

Während unserer mehrtätigen Skitouren bauen wir regelmäßig Elemente von Fortbildung mit ein. So frischen wir immer wieder die Lawinenkunde auf, 2015 sind wir das Thema "Gruppendynamik bei Skitouren" angegangen - wobei wir natürlich auch unsere eigene Gruppendynamik reflektiert haben. Ein Thema, dass in der Ausbildung der Alpinverbände so gut wie nicht vorkommt und doch eminent wichtig ist. Wir danken an dieser Stelle Benjamin Zweifel für seinen Vorstoß, den er mit seiner Doktorabeit beim SLF (Schnee- und Lawinenforschung, Davos) unternimmt. Hier ein Artikel von ihm.

Da die Gespräche bei uns nicht nur um Skitouren kreisen, nehmen wir uns an manchen Abenden bestimmte Bildungs- oder politische Themen vor. Eine Idee, die im Raum steht, ist, ein Zusammentreffen mit Mountain Wilderness während einer Skitourenwoche in Salecina zu organisieren, bei dem es um Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Perspektiven geht.